Startseite | Wetter | Kontakt | Impressum
Mittwoch, 18. Oktober 2017   
Siegburger Modellbahntage 2018 Unsere nächsten "Siegburger Modellbahntage" finden am Samstag, 20. Januar und Sonntag, 21. Januar 2018 im Schulzentrum Neuenhof statt.

Präsentiert werden verschiedene liebevoll gestaltete Anlagen befreundeter Vereine und Modellbahner. Selbstverständlich lassen sich auch wieder viele Schnäppchen auf unserer großen Modellbahnbörse finden: Lokomotiven, Waggons, Landschaftsbau, Modellautos, Elektronik und vieles mehr. Für die Nachwuchs-Lokführer stehen zwei Spielanlagen (H0 und LGB) zum Selberfahren sowie eine Bastelecke zur Verfügung.

Detaillierte Informationen über die Anlagen und Aussteller veröffentlichen wir im Herbst.


Siegburger Modellbahntage 2017 - 30 Jahre ECRS Das Schulzentrum Neuenhof war am 21. und 22. Januar wieder Magnet für viele große und kleine Besucher(innen) der Siegburger Modellbahntage. Unser Verein stellte mit zahlreichen befreundeten Vereinen und Modellbahnern Anlagen und Dioramen der verschiedensten Spurweiten und Themen aus.

Erstmalig haben wir einen Teil unserer Anlage im Bauzustand gezeigt. Dabei handelt es sich um sechs Modulkästen, die als Einheit einen rund fünf Meter langen Bahnhof ergeben. "Wir wollten den Besuchern veranschaulichen, wie viel Detailarbeit in einer Modellbahnanlage steckt, bis sie ihr endgültiges Aussehen erreicht hat. Diese Demonstration erweckte sehr reges Interesse bei den Besuchern und führte zu vielen Gesprächen bezüglich der verwandten Materialien und Herstellungstechniken".

Zusätzlich präsentierte sich der FlugmodellSportClub Siegburg mit Modell-Flugzeugen in unterschiedlichen Größen und der Tabletop Club "Privateer Poza Boyz" mit selbstgestalteten Spielplatten. Für die kleinen Besucher gab es eine Bastelecke, in der neben einfachen Häuschen für die Modellbahn auch kleine Flugmodelle aus Balsaholz zusammengebaut werden konnten. Eine große Börse für die Hobby-Modellbahner und eine gut besuchte Cafeteria rundeten das umfangreiche Programm ab.

Veranstalter, Aussteller und Besucher zeigten sich sehr zufrieden. "Es ist immer wieder schön zu erleben", so Dr. Gerd Wietasch, Vorsitzender des Vereins, "mit welch großem Interesse unsere Modellbahntage von den Besuchern angenommen werden. Fachsimpeln, Erfahrungsaustausch oder auch nur die Bewunderung der ausgestellten Anlagen stellen für uns ein großes Lob dar."



Aussteller:   "Blaue Tram" aus den Niederlanden (Spur N)
Auf der bekannten Anlage von Loek Bronkhorst fuhren nicht nur die blaue Tram und Züge, sondern auch Autos auf der Straße und Schiffe im Kanal. Alle Verkehrsmittel werden von einem Band unterhalb der Anlage gezogen. Eine Tag- und Nachtsimulation sowie eine dezente Geräuschkulisse runden das Bild ab. (Video der Anlage: YouTube)

Seilbahndiorama (Spur H0)
Wintersport pur vermittelte die Anlage von Ansgar Hallermann. Im Mittelpunkt der 4 x 1 Meter großen Miniaturlandschaft steht ein Skigebiet samt Seilbahn in Betrieb, Pistenraupen und Car System Bussen. Auch die weihnachtliche Stimmung kam dank verschneitem Winterdorf "Schönau" mit beleuchtetem Weihnachtsmarkt nicht zu kurz. (Homepage)

"Pennsylvania Steel" (Spur N)
Dargestellt wurde ein kleines Hochofenwerk mit Stahlwerk im Osten der USA. Ununterbrochen pendeln die Züge mit Roh- und Halbstoffen zwischen den einzelnen Werksteilen. Auf der Hochbahn werden Koks, Kalkstein und Eisenerz angeliefert. Mit Krananlagen werden die Rohstoffe portioniert und mit dem Schrägaufzug in den Hochofen befördert.

Schmalspurbahn an der Küste (Spur 0e)
Heinz Pfaff aus Weilerswist zeigte seine Küstenbahn in Spur 0e. Gemächlich sind die kleinen Züge von "Kuhdorf" nach "Einoedersiel" unterwegs. Typische Küstenszenen mit Leuchtturm, Deich und Kutter waren auf der L-förmigen Anlage selbstverständlich auch zu finden.

Von "Stützegrün" nach "Jandrosch" (Spur H0e)
Freddy Külpmann und Ansgar Meyring hatten gleich zwei Anlagen im Gepäck. Auf rund 5,0 x 2,8 Meter präsentierten Sie eine fiktive Schmalspuranlage in 1:87. Zwischen den Bahnhöfen "Stützegrün" und "Jandrosch" geht es auf die Strecke. Rechts und links der Gleise erwartet die Fahrgäste unter anderem ein Bauernhof, eine Kohlenhandlung und ein Sägewerk.

Weihnachtsmarkt in Winkelscheidt (Spur N)
Das kleine Dorf "Winkelscheidt" ist nicht nur für seine schöne Altstadt bekannt, sondern verzaubert seine Besucher jeden Winter durch einen kleinen, verschneiten Weihnachtsmarkt mit seinen beleuchteten Büdchen. Der Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln liegt in der Luft. (Homepage)

Ziegelei mit Feldbahn in 1:45 (Spur 0e)
Ein echter Hingucker waren die urigen Feldbahnmodelle von Dieter Israel, die er komplett im Selbstbau herstellt. Auf seiner digital gesteuerten 0e-Anlage sind die kleinen Züge für die Dampfziegelei "Anton Müller" unterwegs. Für die Produktion von Ziegeln und Backsteinen wird ständig Nachschub benötigt.

Rostiger Stahl aus Plastik (Spur H0)
Mit "Schrott auf der Modellbahn" zeigte Gerd Otto aus der Eifel eine andere Seite des Modellbaus. Statt idyllische Landschaften hat der Modellbahner Industrie-Kulissen geschaffen, die er auf drei tollen Dioramen präsentiert. Unter dem Label "Scrap Design" bietet er zudem allerlei Schrott in 1:87 an. (Homepage)

Echtdampf im Maßstab 1:22,5 (Spur IIm)
Eine 10 x 4 m große Anlage, die sich an der ehemaligen Euskirchener Kreisbahn orientiert, brachte Echtdampfspezialist Ralf Reppingen mit. Die "echten" Dampfloks, allesamt selbstgebaut, zischen vorbildgerecht über die Gleise. (Videoausschnitt Eisenbahn-Romantik: YouTube)

ECRS-Vereinsanlage der Epoche 3 (Spur H0)
Neben dem Fiddle-Yard, einigen eingleisigen Modulen und unserer Kehrschleife mit Stausee am anderen Ende der Anlage wurde erstmalig unser im Bau befindlicher großer, sechsgleisiger Bahnhof samt Verschwenkmodul (insgesamt sieben neue Module) auf einer Strecke von ca. 21 Metern präsentiert.

Flugmodell-Sportclub Siegburg
Der ebenfalls in Siegburg ansässige Flugmodellclub war wieder dabei und brachte verschiedene Modellflieger mit. Die Vereinsmitglieder standen für alle Fragen rund um dieses schöne Hobby zur Verfügung und boten zudem den kostenlosen Bau von einfachen Wurfgleitern aus Balsaholz an. (Homepage)

Tabletop Club "Privateer Poza Boyz"
Auch die Privateer Poza Boyz aus Sankt Augustin stellten ihr Hobby vor. Tabletop ist eine Mischung aus dem Zusammenbau, Bemalen und Spielen seiner Miniaturen. Mit diesen treten die Spieler in diversen Systemen und Szenarien auf selbstgestalteten Platten gegeneinander an. (Facebook)




Siegburger Modellbahntage 2016 - Über den Tellerrand Erstmalig haben wir nicht nur verschiedene Anlagen und Dioramen gezeigt, sondern auch einmal über den Tellerrand geschaut. Während der Flugmodell-Sportclub Siegburg e.V. einige große und kleine Flieger im Gepäck hatte, zeigte der Tabletop Club "Privateer Poza Boyz", was unter dem gleichnamigen Hobby zu verstehen ist.

Selbstverständlich kam aber auch der Modellbahnbereich keinesfalls zu kurz: Die H0e-Anlage "Regionale Tramweg Mouburg" aus den Niederlanden, die kompakte Rangieranlage "Liquid Spirits" sowie eine Mittelgebirgsanlage der MAK Kaarst - beide Bahnen in Spur N, ein H0-Bahnbetriebswerk der EBF Stolberg und 14 Meter Gartenbahnmodule aus Weilerswist waren neben unserer vereinseigenen großen Modulanlage in 1:87 zu sehen. » Fotos


Siegburger Modellbahntage 2015 - Zehnmal Neuenhof Man könnte es ein kleines Jubiläum nennen, denn im Januar 2015 hatten wir bereits unsere zehnte Modellbahnausstellung im Neuenhof.

Mit dabei waren diesmal rund zehn Anlagen und Schaustücke. Neben einigen Bahnen in H0 (Bahnbetriebswerk Maifeld, Das Ahrtal en miniature, Nebenbahn der MGS Siegkreis, Bahnhof Urfeld sowie unsere Clubanlage) wurden Anlagen mit Echtdampf in den Maßstäben 1:22,5 auf rund 10 x 4 Metern und 1:76 - gebaut als Kofferanlage "Botwm Bach" im hierzulande seltenen Maßstab 009 - gezeigt.

Die Verschiebung der Veranstaltung von Oktober auf den Januar kam bei allen Besuchern wie auch Ausstellern gut an. Es war ein rundum gelungenes Modellbahn-Wochenende. » Fotos


Siegburger Modellbahntage 2013 - Kleines ganz Groß Unsere Modellbahntage 2013 fanden aufgrund der späten Herbstferien relativ früh Anfang Oktober statt. Gezeigt wurden wieder verschiedenste Anlagen - wobei der Schwerpunkt diesmal auf den kleineren Spuren Z und N lag.

Vor Ort war eine für Spur N Verhältnisse riesige Modulanlage von Helmut Riering aus Kerpen. Aufgrund der niedrigen Anlagenhöhe konnten selbst die kleinsten Besuchern die tolle Landschaftsgestaltung und die langen Züge bestaunen. Eine reine Car-System Anlage in 1:160 brachte das N-Cars Team mit. Hier fuhren etliche kleine LKW wie von Geisterhand.

Noch kleiner ging es an zwei anderen Ständen zu. Während der Z-Stammtisch Untereschbach insbesondere Dioramen zeigte (unter anderem ein komplett selbstgefertigtes Fußballstadion mit tausenden Figuren), fuhren auf der Kofferanlage "Vier Jahreszeiten" von Birgit Foken-Brock - ebenfalls in Spur Z gebaut - nicht einfach nur Züge. Unter der Anlage verbaute Motoren setzten die ein oder andere Figur in Bewegung. » Fotos


Siegburger Modellbahntage 2012 - 25 Jahre ECRS Anläßlich unseres 25-jährigen Vereinsjubiläums präsentierten wir im Oktober 2012 wieder unsere beliebten Modellbahntage. Neben unserer vereinseigenen Bahn im Maßstab 1:87 waren Exponate in den Baugrößen Z, N, H0 und 0e zu finden:

Ben Schneider und Patrick Bopp, auch bekannt als American Model Railroaders Luxemburg zeigen ihre neueste Kreation, ein Brauereibetrieb mit Gleisanschluss im typischen US-Style. Nach deutschem Stil, allerdings ohne konkretem Vorbild, wurde der Bahnhof Dreiechen in Spurweite 0e umgesetzt. Nächster Halt war "Durlesbach", die bekannte H0-Anlage unserer Leverkusener Modellbahnkollegen.

Darüber hinaus zeigten die N-Bahner Köln ihre digital gesteuerte Anlage mit über 25 Modulen. Die Modellbahnfreunde Sürth betrieben eine zweigleisige, nicht elektrifizierte Strecke mit eingleisiger Nebenbahn. Aufgeklappt, funktionsbereit! Das war das Motto zweier Kofferanlagen in Z aus Kerpen. And last but not least war die Straßenbahnanlage mit Faller-Car-System des ECE Euskirchen zu sehen. Auf zwei Ebenen fuhren Autos und LKWs wie von Geisterhand. » Fotos


Siegburger Modellbahntage 2011 - Miniwelt im Neuenhof Oktober 2011: Es war mal wieder soweit - am zweiten Oktober-Wochenende verwandelte sich das Schulzentrumin eine Miniaturwelt. Robert Schings zeigte eine fiktive Nebenbahn in Nenngröße 0e - von Knollenhausen bis Heringsdorf. Die Landschaft der Rurtalbahn hatten die Modellbahnfreunde Düren nachgebaut. Peter Beuth präsentierte seine neue Anlage "Steinheim".

Erinnerungen anderer Art zeigte der TRIX-Express-Stammtisch. Sein Thema ist eine Anlage der legendären Modellbahnmarke im Stil der Wirtschaftswunderjahre. Die Königsspur der Modelleisenbahnen hat eine Spurweite von 45 mm. Wegen der hohen Kosten ist die Bezeichnung „Formel 1“ für die Spur 1 nicht abwegig. Im Neuenhof präsentierte das Spur 1 Team aus Rheinbach einen großen Rundkurs. Auch wir widmeten uns der Zeit, als man per BMW Isetta, Borgward Isabella oder mit dem Trans-Europe-Express durch die Lande rollte und zeigten unsere um eine große Kehrschleife erweiterte H0-Modulanlage. » Fotos


Siegburger Modellbahntage 2010 - Von der Küste in die Berge Oktober 2010: Von der Küste in die Berge - diese Reise konnten die Besucher unserer diesjährigen Modellbahntage im Schulzentrum Neuenhof in nur wenigen Minuten zurücklegen.

Begrüßt wurden die Zuschauer am Eingang mit einer Gebirgsbahn unseres Modellbahnkollegen Dietmar in Spurweite N. Vorbei ging es an den Modulanlagen des Modelleisenbahnclub Aachen und des Eisenbahnclub Euskirchen bis zu einer neun Meter langen H0-Küstenbahn, die die norddeutschen Vielfalten in Szene setzte. Wie Detailverliebheit par excellence aussieht, zeigte die Schotterverladung und Schiefergrubenbahn von Franz Stellmaszyk. Viele Besucher waren von der hervorragend gestalteten Landschaft und den Fahrzeug-Eigenbauten des Kölner begeistert. » Fotos
   Eisenbahnclub Rhein-Sieg e. V. | Gartenstraße 1a | 53721 Siegburg